GEWINNSPIEL
SPÄTSOMMER-SPECIAL !

WIR VERLOSEN 1x 2 GÄSTELISTENPLÄTZE FÜR DAS KONZERT IM MEISENFREI / BLUESCLUB IN BREMEN-CITY

ABSCHIED
VOM BLASEN !

Das Verschwinden des Earl's

Zwei ganze Jahre und insgesamt zwölf(!) Konzerte lang komplettierte der aristokratische Oligarch im neckisch-karierten Schottenröcklein als sechstes und zugleich ältestes Mitglied diese Rockband.  Seither performte Sir Michael „The Earl“ Grey mit Sack & Pack voller Stolz und Inbrunst den Song; „It’s a long way to the top… if you wanna Rock’n’Roll“.

Im letzten Jahr vor Corona, stieß ein Adelsmann zur Band, welcher sein gesamtes Leben in der Öl-Branche verbrachte und der es bzgl Ruhm & Ehre eigentlich gar nicht nötig gehabt hätte, mit 5 pre-pubertären Chaoten die Bühnenbretter Deutschlands zu betreten.
Doch seine Liebe zu AC/DC war letztlich zu stark, um schlussendlich einsam mitsamt Frau und Muschi auf seiner jüngst lauwarm-sanierten Bohrinsel in der hinteren Nordsee bis zum Ende seiner Tage zu versauern.

Ab einem gewissen Reifegrad strebte „Sir Michael“ dennoch nach etwas höherem, um sich nochmal künstlerisch zu betätigen und der Nachwelt etwas bleibendes von sich zu hinterlassen – und so ergatterte der gut-gealterte (bis dato) Nicht-Musiker für einen kleinen Freundschaftsdienst von einem alten „Heckler & Koch“-Geschäftsfreund im Gegenzug einen angelsächsischen Dudelsack des „Royal Regiment Scotland“ und blies und schnaufte fortan, bis sich die Balken bogen.
AC/DC’s „It’s a long way to the top…“ schien dem Earl da gerade recht zu kommen – nur mit wem zelebieren(?)
Er fand nach lange Recherche schlussendlich die untalentierten HELLS-BALLS. Der Rest ist Geschichte.

The current query has no posts. Please make sure you have published items matching your query.
Warning: Attempt to read property "count" on bool in /customers/e/f/b/hells-balls.com/httpd.www/wp-content/plugins/premium-addons-for-elementor/widgets/premium-nav-menu.php on line 4699
This is an empty menu. Please make sure your menu has items.